Johanna Tesch – Vorwort

Ein Vorwort von Sonja Tesch, der Enkelin von Johanna

Liebe Schülerinnen und Schüler der Johanna-Tesch-Schule,

ich freue mich sehr, dass Eure Schule den Namen meiner Oma tragen wird und dass Ihr Euch mit ihrem Leben beschäftigt.

Ich durfte sie nicht mehr kennenlernen, denn meine Eltern waren vor den Nationalsozialisten in die Schweiz geflohen und ich bin dort geboren. Als wir nach dem Krieg nach Frankfurt zurückkehrten, lebte meine Oma nicht mehr, denn sie war im Konzentrationslager gestorben.  Aber bei uns zu Hause wurde viel über sie gesprochen und sie war für mich ein großes Vorbild.

Gern komme ich zu Euch, um Euch mehr über Johanna Tesch zu erzählen und aus Ihren Briefen vorzulesen. Wie Ihr wisst, war sie vier Jahre lang Abgeordnete im Deutschen Reichstag. Damals hatten nur wenige Menschen ein Telefon und deshalb gibt es viele Briefe an ihre Familie.

Ich freue mich darauf, Euch kennen zu lernen.

Sonja Tesch

Wie sie lebte ->

Archive

Copyright ©2024 Johanna-Tesch-Schule. School Zone | Entwickelt von Rara Theme. Präsentiert von WordPress. Datenschutzerklärung

 DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner