Aktuelle Infos zur Beschulung ab dem 22.2.2021

Liebe Eltern,

wir dürfen ab dem 22.2. teilbeschulen. Das heißt:

  1. Alle Klassen werden in zwei Gruppen aufgeteilt.
  2. Alle Schüler*innen, die mit dem Schulbus fahren, kommen in die Gruppe A.
  3. Alle Schüler*innen, die einen dringenden Betreuungsbedarf haben, kommen auch in die Gruppe A. Der Bedarf muss in der Regel durch eine Arbeitgeberbescheinigung belegt sein.
  4. Die Gruppen A und die Gruppen B haben alle jeweils einen halben Tag Schule. Gruppe A beginnt vormittags, Gruppe B nachmittags. Nach einer Woche wechselt die Vormittagsgruppe in den Nachmittag und umgekehrt.
  5. Es wird kein Mensaessen angeboten.
Einteilung der Gruppen im Vormittags-/Nachmittags-Unterricht
 Unterricht von
8.00 – 11.45 Uhr
Unterricht von
12.30 – 15.15 Uhr
22. – 26.02.Alle Gruppen A Alle Gruppen B
01. – 05.03.Alle Gruppen BAlle Gruppen A
Im Wechsel bis auf Weiteres
  1. Es gilt der normale Stundenplan. Gruppe A hat also in der ersten Woche Klassenstunde und zwei Blöcke, die Gruppe B hat die beiden Nachmittagsblöcke. In der zweiten Woche haben die Gruppen B die Klassenstunde und die beiden Vormittagsblöcke und die Gruppen A die Nachmittagsblöcke. Freitags gibt es für die Nachmittagsgruppe nur den 3. Block (siehe Stundenplan).
  2. So hat innerhalb von zwei Wochen jedes Kind einmal den Stundenplan durchlaufen.
  3. An den halben Tagen, an denen die Kinder Zuhause sind, arbeiten sie weiter an ihren Aufgaben und Arbeitsplänen. Die Überprüfung der Aufgaben erfolgt in der Schule, da die Lehrkräfte voll im Unterricht eingebunden sind. Es wird deshalb kein Feedback über die Lernplattform Learningview geben, sondern im Unterricht.
  4. Bitte schicken Sie den Betreuungsbedarf und die Arbeitgeberbescheinigung an die Klassenlehrkräfte. Da wir nur für die Gruppe A eine Betreuung anbieten, wird ihr Kind dann in A kommen. Bitte beachten Sie dabei, dass der Schulbus für die Gruppe A fährt, nicht noch einmal extra für die Betreuung.
  5. Die Gruppeneinteilung geben die Lehrkräfte heraus.

Ihre Anette Günther